Das Erkennen der Wirklichkeit hinter einer scheinbaren Wirklichkeit ~ Zeitqualität zum 18.03.2022 ~ Vollmond in der Jungfrau

Geprägt wird der kommende Vollmond von der sogenannten Drachenfigur. Wir haben eine Ballung von Sonne, Jupiter, Neptun und Merkur in den Fischen, den Mond in der Jungfrau, Pluto im Steinbock und den nördlichen Mondknoten im Stier.
Das Thema der Fische ist bereits jetzt von gewaltiger Bedeutung, denn sie stimmt uns auf die Große Konjunktion von Jupiter und Neptun am 12.04.22 ein.
Alle ca. 160 Jahre treffen sich die beiden im gleichen Zeichen. Werfen wir einen Blick auf das Jahr 1856, als die beiden das letzte Mal in den Fischen aufeinandertrafen, begann ein neuer Abschnitt der Menschheitsgeschichte durch die industrielle Verarbeitung von Erdöl…Medikamente, Dünger, Pestizide, Treibstoff, Spreng-und Kunststoffe. Vieles davon vielleicht praktisch, aber realistisch gesehen hat dies unsere Umwelt die letzten 160 Jahre vergiftet und die Böden verseucht. Und das spiegelt sich in unserer Gesundheit, das große Thema der Jungfrau. Gift kann je nach Dosis Heilmittel sein, aber Zerstörung bringen zugleich.
Interessant ist auch zu wissen, dass der Krimkrieg 1856 endete.
Geboren sind in diesem Zeitgeist als Neptun die Fische durchlief Sigmund Freud, Max Planck und Rudolf Steiner. Ihre Themen wie Unbewusstes, Irrationales, Übersinnliches und die Wirklichkeit hinter dem Intellekt sowie das Erspüren von Nicht-Sichtbarem spiegeln die Themen der Fische exakt wider.
Und um diese darf es nun auch wieder vermehrt gehen. Zu sehr hat sich die Menschheit seit den letzten Jahrhunderten auf die dichteste, materielle Form begeben, den Körper allein in den Fokus gestellt und sich entkoppelt von kosmischer Verbundenheit, was sich in der heutigen Medizin widerspiegelt.
Die Achse Jungfrau-Fische spricht von Heilung und Ganzheitlichkeit, daher gilt es wieder zu erkennen, dass Realität und Transzendenz, Körper und Psyche, zwei Pole sind, die einander bedingen und in Wechselwirkung zueinander stehen.
In den Fischen geht es unerlöst um Täuschungen und Illusionen, daher dürfen wir mit Pluto in den letzten Graden Steinbock hinterfragen, wo wir uns von der Staatsgewalt täuschen lassen.

Vertrauen in die eigene Wahrheit und der inneren Navigation zu folgen, auch wenn alles nebulös erscheint, mag recht hilfreich sein.
Gerade was die industrielle Revolution 4.0 angeht dürfen wir jungfräulich kritisch betrachten, Fortschritt oder Fortschrittfalle?
Lilith im Zwilling, in Quinkunx zu Pluto und dem absteigenden Mondknoten im Skorpion, zeigt als der Finger Gottes ebenfalls auf unsere Lernaufgabe Information von Desinformation zu unterscheiden, indem wir auf uns und unsere Intuition, auf unsere eigene innere Stimme vertrauen, denn sie ist gekoppelt an das höhere Informationsfeld.

~ Ich bin Körper, Geist und Seele ~